Zum US-EU-Gipfel

GiNN-BerlinKontor.—US-Präsident Barack H. OBAMA hat in einer Grundsdsatzrede auf dem US-EU-Gipfel in Brüssel erneut betont, die Weltgemeinschaft werde die Annexion der ukrainischen Krim durch Russland nicht anerkennen. Er mahnte  Moskau,  das Völkerrecht zu achten und die freiheitliche Selbstbestimmung anzuerkennen. Die russsiche Führung – so Obama – “greife Wahrheiten an, die noch vor Wochen selbstverständlich waren: dass im 21. Jahrhundert die Grenzen in Europa nicht mit Gewalt neu gezeichnet werden können“

Die USA, die Europäische Union und “alle unsere Partner in der Welt” verurteilten gemeinsam die Mißachtung des Völkerrechts durch die Russische Föderation. sagte Obama. Es dürfe nicht zugelassen werden, dass “größere Staaten kleinere Nationen drangsalieren und ihnen ihren Willen oktroieren”. Er kündigte  ”stärkere Sanktionen” an, sollte Moskau den Annexionskurs fortsetzen.

“Wörtlich sagte Obama: “Over the last several days, the United States, Europe, and our partners around the world have been united in defense of these ideals, and united in support of the Ukrainian people. Together, we’ve condemned Russia’s invasion of Ukraine, and rejected the legitimacy of the Crimean referendum. Together, we have isolated Russia politically, suspending it from the G8 nations and downgrading our bilateral ties. Together, we are imposing costs through sanctions that have left a mark on Russia and those accountable for its actions. And if the Russian leadership stays on its current course, together we will ensure that this isolation deepens. Sanctions will expand. And the toll on Russia’s economy, as well as its standing in the world, will only increase.”

Der US-Präsident unterstrich jedoch, man solle nicht von einem “Rückfall in den Kalten Krieg” sprechen. Weder die Vereinigten Staaten noch die NATO suchten einen Konflikt mit Russland. Er sei zuversichtlich, dass “letztlich die Stimmen für Menschenwürde, für individuelle Rechte und die Macht des Gesetzes triumphieren würden”, betonte Obama. Eine diplomatische Lösung sei immer noch möglich. (Quelle: whitehouse.gov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>