Zum 4.Mal Weltmeister

GiNN-Berlinkontor.Deutschland hat zum 4. Mai die Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Wie berichtet sahen mehr als 35 Millionen am 13. 07.2014 das Finale gegen Argentinien. Der Marktanteil lag 86,3 %. Viele Millionen sahen den 1:0-Sieg der DFB-Elf in Rio vor 74.738 Zuschauern im ausverkauften Maracanã-Stadion  bei Public Viewings. Das Bundesministerium der Finanzen wird eine Briefmarke mit dem Motiv „Deutschland Fußball Weltmeister 2014“ herausgeben.

Laut ARD verfolgten in Berlin mehr als 250 000 Fans das Endspiel Deutschland -Argentinien. Das Siegtor erzielte Mario GÖTZE (FC Bayern) in der Verlängerung in der 113.Spielminute.

Bundeskanzlerin Angelka MERKEL hatte der deutschen Nationalmannschaft “von Herzen” zu ihrem Sieg dem “ersten Sieg auf südamerikanischem Boden” vorort gratuliert, so die Regierungsprecherin Christiane Wirtz in Berlin. Merkel habe von einer “großartigen Mannschaftsleistung” gesprochen. (Quelle. bpa/cvd)

Beim Empfang der Nationalmanschaft am 15. Juli in Berlin am Brandenburger Tor werden die Kanzlerin und der auch für den Sport zuständige Innenminister de Maizière nicht teilnehmen können. Merkel reist nachjDubrovnik/Kroation und de Maizière nach Serbien und Albanien.

Bundespräsident Joachim GAUCK war gemeinsam mit Bundeskaanzlerin Angela MERKEL (CDU)  nach Rio de Janeiro/Brasilien gereist, wo sie  am 13. Juli das Finale der Fußballweltmeisterschaft besuchten. Der Bundespräsident nach dem Spiel sagte der Bundespräsident: “Das war ein wunderbares Turnier. Wir werden das niemals wieder in dieser Begeisterung erleben. Und diese Mannschaft war so großartig. Sie hatte Stars und war trotzdem eine Mannschaft – das kann nicht jeder. Herzlichen Glückwunsch also!”

“The Man of the Match” Mario Götze (22) gilt europaweit als “eines der größten Talente seiner Generation”. Der offensivstarke Mittelfeldspieler verfügt über eine exzellente Technik. Der Internationale hat nun 12 Tore auf seinem Konto.

Götze nahm 2012 mit der DFB-Elf an der Fußball Europameisterschaft teil. Er wechselte im April 2013 von dem Club Borussia Dortmund zum FC Bayern München.. Die Ablösesumme soll sich aufgrund einer Ausstiegsklausel auf € 37 Millionen belaufen. (Quellen:ard/bundespraesident.de/BMF.de)sports.de)

US-Präsident Barack H. OBAMA hat vermutlich Teile der TV-Übertragung aus Rio angesehen. Bei einer PK im Weißen Haus wurde der Pressesprecher Josh Earnest gefragt, ob Obama einen “Weltmeister-Favoriten” habe. Mit Blick auf die durch die Spionage belasteten Beziehungen wollte man wissen, ob es klug sei, für Deutschland Partei zu nehmen. Gefragt wurde (unter Gelächter der Korrespondenten) : “Does the President have a favorite in the World Cup game on Sunday? And might it be wise for Germany to be that favorite — considering what’s going on?”

Obamas Press Secretary antwortete, er habe bisher keine Gelegenheit gehabt, mit dem Präsidenten über den World Cup final zu sprechen. Er wisse aber, dass Obama an Bord seiner Air Force Number One mit Interesse einige Spiele angesehen habe.

Das Spiel USA-Belgien hatte Obama mit rund 200 seiner Mitarbeiter im Weißen Haus verfolgt. (Quelle: whitehouse.gov)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>