Zum 4. Mal: Schwarze Null

GiNN-BerlinKontor.—Die Steuereinnahmen stiegen 2017 um 4,1 % auf € 674,6 Milliarden gegenüber dem Vorjahr, teilt das Bundesfinanzministerium (BMF) mit (Monatsbericht). Damit verzeichnete der Fiskus ein Plus von € 26,3 Milliarden.

Wie der geschäftsführende Finanzminister Peter ALTMAIER (CDU) betonte, hatte , 2017 zum vierten Mal in Folge die sogenannte schwarze Null – d.i. einen Haushaltsabschluss ohne Neuverschuldung.

Basis für die steigenden Einnahmen – so das BMF – ist die gute Konjunkturlage, die mit steigenden Löhnen und Gewinnen in Unternehmen einhergeht. Sowohl bei der Lohn-, als auch bei der Körperschafts- und Umsatzsteuer wurden Zuwächse verzeichnet. Das Aufkommen der Lohnsteuer stieg demnach 2017 auf € 238,8 Milliarden, das sind 5,0 % mehr als im Vorjahr.

Deutschlands Top-Unternehmen könnten dieses Jahr mit einem Rekord abschließen. Der Gewinn dieser Konzerne stieg in den ersten neun Monaten 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21 % auf knapp € 109 Milliarden. Das geht aus einer Analyse der Unternehmensberatung EY (Ernst & Young) hervor. Der Gesamtumsatz der 100 Firmen kletterte in den ersten drei Quartalen um knapp 7 % auf € 1,25 Billionen.

Sowohl das Umsatz- als auch das Gewinnranking führten demnach Autohersteller an: Volkswagen, Daimler und BMW sind die umsatzstärksten börsennotierten Unternehmen Deutschlands – beim Gewinn sind Daimler und Volkswagen führend, vor der Telekom und BMW.(Quellen:BMF/ EY)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>