Zu EU-Handelspartner

GiNN-BerlinKontor.—Für die meisten EU-Länder ist Deutschland der bedeutendste Handelspartner: 2014 gingen 58 % der deutschen Exporte an EU-Mitgliedstaaten. Beim Handel zwischen EU- und Nicht-EU-Ländern rückte China stärker in den Blickpunkt.

Ihre wichtigsten Handelspartner fanden die meisten der 28 EU-Mitgliedstaaten im vergangenen Jahr innerhalbe der EU. Dabei spielte Deutschland eine bedeutende Rolle: Für 16 Mitgliedstaaten war es das wichtigste, für 21 Mitgliedstaaten eines der drei wichtigsten Bestimmungsländer für Warenexporte.

Fünf der EU-Mitgliedstaaten führten jeweils mindestens ein Viertel ihrer Waren nach Deutschland aus: Im vergangenen Jahr gingen 32 % der Exporte der Tschechischen Republik nach Deutschland. Dem folgten Österreich (29 %), Ungarn (28 %), Polen (26 %) und die Niederlande (25 %).

Für Deutschland ist Frankreich mit 9 % bei den Warenausfuhren der wichtigste Handelspartner. Es folgen die USA mit 9 % und Großbritannien mit 7 %. Bei den Importen nach Deutschland stehen die Niederlande mit 14 % als wichtigster Handelspartner an erster Stelle. Frankreich folgt mit 8 % und China mit 7 %.

Im Handel mit Nicht-EU-Ländern waren die drei wichtigsten Bestimmungsländer für EU-Ausfuhren die USA (18 %), China (10 %) und die Schweiz (8 %). Bei den EU-Einfuhren zeigt sich ein anderes Bild: Das wichtigste Herkunftsland von Importen in die EU war 2014 China (18 %), gefolgt von den USA (12 %) und Russland (11 %).

In 2014 haben sich die Anteile an Warenexport und import der Haupthandelspartner mit der EU teils stark verändert. Der Anteil der USA am gesamten Warenverkehr der EU fiel von 24 % (2002) auf 15 % (2014). Demgegenüber hat sich der Anteil Chinas von 7 % (2002) auf 14 % (2014) verdoppelt.

2010 erreichten die Anteile der USA und Chinas am Handel der EU nahezu den selben Wert und haben sich seither stabilisiert. Weniger ausgeprägt war die Zunahme des Anteils von Russland am gesamten EU-Warenverkehr (von fünf Prozent 2002 auf acht Prozent 2014), während der Anteil der Schweiz in diesem Zeitraum nahezu unverändert bei 7 %. (Quelle: BundesregierungOnline)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>