ZEW:Konjunktur widerstandfähig

GiNN-BerlinKontor.-–Die Konjunkturerwartungen für Deutschland haben sich im Juli 2013 etwas verschlechtert. Wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilt, steht der Indikator mit 36,3 Punkten 2,2 Punkte niedriger als im Juni 2013 (langfristiger Mittelwert: 23,7 Punkte).

“Die Finanzmarktexperten bleiben bei ihrer insgesamt positiven Prognose. Das verdeutlicht ihr Vertrauen in die Widerstandsfähigkeit der deutschen Konjunktur trotz der zuletzt schwachen Zahlen zu Industrieproduktion und Außenhandel”, so ZEW-Präsident Clemens FUEST.

Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland hat sich etwas verbessert. Der entsprechende Indikator stieg um 2,0 auf,10,6 Punkte. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im EURO-Raum hat sich im Juli um 4,8 auf minus 74,7 Punkte verbessert.

Die Konjunkturerwartungen für die EURO-Zone stiegen im Juli 2013: Der entsprechende Indikator gewinnt 2,2 Punkte gegenüber dem Vormonat und liegt nun bei 32,8 Punkten. (Quelle: zew.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>