Yaakon in Berlin

GiNN-BerlinKontor.-–Verteidigungsminister Moshe YAAKON besuchte aus Anlass der Münchner Sicherheitskonferenz  am 31.01. Deutschland. Bereits vor der Konferenz wurde der Minister im Verteidigungsministerium in Berlin von seiner deutschen Amtskollegin Ursula VON DER LEYEN zum Gespräch empfangen.In München führte der Verteidigungsminister zahlreiche Gespräche auf bilateraler Ebene, unter anderem mit dem deutschen Innenminister Thomas de Maizière und Außenminister Frank-Walter Steinmeier, mit dem US-amerikanischen Verteidigungsminister Chuck Hagel, sowie den Verteidigungsministern der Länder Frankreich, Großbritannien, Italien und Polen.

In Berlin besuchten Minister YAAKON und Israels Botschafter in Deutschland, Yakov HADAS-HANDELSMAN,  die Gedenkstätte “Gleis 17″ in Berlin. Die Gedenkstätte erinnert an die über 58 000 Juden, die ab 10. Oktober 1941 vom Bahnhof Grunewald mit 189 Zügen in ihren Tod deportiert wurden.

In seiner sehr persönlichen Rede erzählte Verteidigungsminister Yaalon die Lebensgeschichte seiner Mutter, die in Polen geboren wurde, die Schoah als Partisanin überlebte und sich nur mit Glück vor den Nazis retten konnte. Als Einzige aus ihrer Familie überlebte sie und blieb ohne Familie und Verwandte zurück. Darum gehe ihm dieser Ort besonders nahe, sagte Yaalon.  (Quelle:info.israel.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>