Wieder “Petersburger Dialog”

GiNN-BerlinKontor.—Auf der letzten Potsdamer Tagung im Oktober 2015 wurde erklärt, man wolle den Petersburger Dialog wieder aufnehmen und im Juni 2016 in Russland fortzusetzen. Es wäre der 15. deutsch-russische Dialog.

Zuvor hatte der Vorsitzende des deutschen Lenkungsausschusses, Lothar de Maizière, unterstrichen: “Der Petersburger Dialog setzt sich mit seiner Arbeit für Verständigung und Versöhnung ein….Gerade in Krisenzeiten kommt es auf die Kooperation der Bürger an so lautet die Prämisse der Lenkungsausschüsse des Petersburger Dialogs. Wo in diesen Tagen der Politik und bisweilen auch der Wirtschaft enge Grenzen des Redens und Handelns gesetzt sind, da sprechen im Alltag der Zusammenarbeit Deutsche und Russen miteinander und erarbeiten neue gemeinsame Projekte.”

Neben den historischen Betrachtungen sollen die aktuellen Bezüge zur Ukraine-Krise im Mittelpunkt der Diskussion stehen, darunter die Frage der weiteren Entwicklung auf der Krim und in der Ukraine und die Auswirkung der Krise auf das gegenseitige Vertrauensverhältnis im deutsch-russischen Dialog sowie die Aussichten für die europäisch-russischen Beziehungen insgesamt.

Die letzten 100 Jahre haben Deutsche und Russen in Europa in tiefen Konflikten, aber auch durch die Überwindung der Krisen letztlich immer wieder zusammengeführt. Langfristige Partnerschaftsprojekte und direkter Austausch der Menschen untereinander scheinen angesichts der Entwicklungen um die Ukraine wichtiger denn je Dialog ist gelebte Krisenbewältigung”, so Lothar de Maizière. Die gemeinsame Geschichte lehrt uns: Gerade jetzt kommt es auf die Kooperation der Bürger an. Die Verständigungsanstrengungen der Menschen im Alltag schaffen Brücken, die in Krisenzeiten tragen und verbinden. Wir möchten dazu unseren Beitrag leisten.” (Quelle: petersburger-dialog.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>