Westerwelle:UNO reformieren

GiNN-BerlinKontor.—Bundesaußenminister Guido WESTERWELLE (CDU) will die begonnenen Anstrengungen zur Reform der Vereinten Nationen (VN) “entschieden vorantreiben”. Im YouTube-Kanal der Bundesregierung erinnerte er an den deutschen UNO-Beitritt vor 40 Jahren am 18. September 1973 und sagte: „Wenn wir die Rolle der Vereinten Nationen, gerade auch für Frieden und Menschenrechte, für Konfliktprävention stärken wollen, dann ist es wichtig, dass diese Vereinten Nationen die Welt wiedergeben, wie sie heute ist – nicht wie sie war, nach Ende des Zweiten Weltkrieges.“

Die Tatsache, dass Afrika und Lateinamerika keinen permanenten Sitz im Sicherheitsrat hätten, habe viel mit der Welt von gestern zu tun, nicht mit der von heute und morgen, unterstrich der deutsche Außenminister.

Westerwelle wies darauf hin dass die  ”Einsicht in die Reformbedürftigkeit der UN0 international wächst”. Deutschland engagiere sich in einer Initiativgruppe gemeinsam mit Indien, Brasilien und Japan für Reformen, insbesondere des VN-Sicherheitsrates.

Der Außenminister betonte, die Bundesrepublik Deutschland sei in der internationalen Gemeinschaft angesehen und als zuverlässiger Partner bekannt. Die Wahl Deutschlands in den UN0-Menschenrechtsrat wertet Westerwelle als erneuten Vertrauensbeweis. (Quelle: auswaertiges-amt.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>