Weniger Öffentliche Schulden

GiNN-BerlinKontor.—Mit € 2 048,4 Milliarden ist Deutschland – Bund, Länder und Gemeinden/Gemeindeverbände einschließlich ihrer Extrahaushalte – zum Ende des 1. Halbjahres 2013 verschuldet. Wie das Statistische Bundesamt  mitteilt, waren das 1,6 % oder € 34,1 Milliarden weniger als am Ende des 1. Halbjahres 2012.

Maßgeblichen Einfluss auf den Rückgang der Verschuldung hatten vor allem die beiden sogenannten Bad Banks FMS Wertmanagement und Erste Abwicklungsanstalt (EAA), die ihren Portfolio-Abbau weiter fortgesetzt haben und somit ihre Bilanzsumme sowie ihren Schuldenstand reduzieren konnten.

Die Schulden des Bundes sanken zum 30. Juni 2013 gegenüber dem 30. Juni 2012 um 1,4 % (– € 17,8 Milliarden) auf € 1 288,5 Milliarden. Die Länder reduzierten ihre Schulden um 2,5 % (– € 16,4 Milliarden) auf € 626,7 Milliarden zum Ende des zweiten Quartals 2013 gegenüber dem Vorjahresquartal. Die Verschuldung der Gemeinden/Gemeindeverbände stieg in diesem Zeitraum um 0,1 % (+ € 0,1 Milliarden) auf € 133,2 Milliarden. (Quelle:Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>