Warnung vor Salafisten

GiNN-BerlinKontor.—Bundesweit haben Fahnder die Wohnungen von Salafisten durchsucht. Der Verdacht: Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat. Schwerpunkt der Durchsuchungen war Mittelfranken.

Bayerns Innenminister Joachim HERRMANN (CSU) sagte vor der Presse in München: Wir müssen den gefährlichen Unterstützer-Netzwerken der Salafisten in Deutschland das Handwerk legen. Wir sehen nicht tatenlos zu, dass die Todesschwadronen der Terrororganisation ‘Islamischer Staat’ in Syrien und Irak Unterstützung aus Deutschland erhalten.”

Den Beschuldigten wird vorgeworfen, die Terrorgruppe IS in Syrien logistisch unterstützt zu haben. Gerade der aktuelle Fall würde zeigen, dass “die Sicherheitsbehörden in Bayern äußerst wachsam sind und konsequent gegen den islamistischen Terrorismus vorgehen”, so der Innenminister.

“In Bayern haben wir seit Langem gewaltbereite Salafisten im Visier, die die Terrororganisation IS unterstützen, sei es durch aktive Kampfhandlungen oder durch logistische Unterstützungsleistungen,” sagte der bayerische Innenminister.

Herrmann zeigte sich zudem besorgt über die aktuell stattfindende Ausreisewelle von gewaltorientierten Salafisten aus Deutschland in Richtung Syrien. “In Bayern haben wir konkrete Hinweise auf etwa 40 Personen, die im Zusammenhang mit dem Bürgerkriegsgeschehen unser Land verlassen haben oder dies beabsichtigen”, teilte Herrmann mit. (Quelle: csu.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>