Warnung vor globaler Rezession

GiNN-BerlinKontor.–-Jim Yong Kim , seit dem 1. Juli Präsident der WELTBANK, hat in seiner ersten öffentlichen Rede in Washington D.C . vor einer weltweiten Rezession gewarnt. Das Wachstum könnte in den meisten Weltregionen um bis zu 1,5 % absinken, auch wenn es gelingen sollte, die Krise in der EURO-Zone einzudämmen.

Mit Blick auf die Euro-Schuldenkrise , deren Auswirkungen auch China erfasst habe, sagte Kim: “Um es ganz deutlich zu sagen: Was heute in Europa geschieht, betrifft auch den Fischer im Senegal wie den Software-Programmierer in Indien”, (“To put it starkly, what’s happening in Europe today affects the fisherman in Senegal and the software programmer in India,”)

Der Chef der World Bank Dr, Kim, ein südkoreanisch-US-amerikanischer Arzt und medizinischer Anthropologe, sagte vor der Brookings Institution, der Weltwirtschaft drohe eine Rezession, die vor allem Entwicklungsländer hart treffen würde. Vor allem die ärmsten Länder schienen von der EURO-Zone “isoliert”, da sie nur sehr beschränkten Zugang zu den Finanzmärkten hätten.

Kim forderte die Parlamente der EU-Staaten auf , weiterhin notwendige Schritte einzuleiten, um die Stabilität wieder herzustellen (“to take necessary steps to restore stability”). Der Weltbank-Chef lobte jedoch die Brüsseler Beschlüsse in Richtung einer koordinierten gemeinsamen Haushaltspolitik und einer Bankenunion. Auch die zusätzlichen Gelder der G20-Staaten und des Internationalen Währungsfonds (IWF) wertete Kim zustimmend. (Quelle. brooking.edu)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>