VODAFONE meldet 22 Milliarden €-Verluste

GiNN-Global iNet News.—Die VODAFONE bilanziert einen der größten Verluste der Unternehmensgeschichte. Nach der Zerschlagung der MANNESMANN AG vor 6 Jahren betreibt der Konzern in Deutschland eines der größten GSM-Mobilfunknetze der Welt. Laut Firmenangabe telefonieren über ihr Netz über 29 Millionen.

Wie VODAFONE mitteilte, belief sich der Netto-Fehlbetrag im März des abgelaufenen Geschäftsjahres auf fast 22 Milliarden Euro. Hintergrund sind hohe Abschreibungen im Zusammenhang mit der Übernahme des deutschen Mannesmann-Konzerns, heißt es. Der britische Konzern hatte sich auch im Japan-Geschäft schwer verhoben und es mit Milliarden-Verlusten eingestellt.

Im Vorjahr hatte VODAFONE noch ein Gewinn von über 9 Milliarden Euro erwirtschaftet. Um das künftige Wachstum zu sichern, kündigte der Konzern Stellenstreichungen und Kostensenkungen an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>