Verbraucherpreise um 2,4% gestiegen

GiNN-BerlinKontor.—Der Verbraucherpreisindex in Deutschland wird sich im April 2011 voraussichtlich um 2,4% gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhen. Wie das Statistische Bundesamt  nach bisher vorliegenden Ergebnissen  mitteilt, könnte der Verbraucherpreisindex gegenüber März 2011  um 0,2% steigen. Das Düsseldorfer HANDELSBLATT titelt: “Hohe Spritpreise befeuern die Inflation” und schreibt:  “Die Preise in Deutschland sind auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren gestiegen. Die hohen Energiepreise lassen die Inflationsgefahr wachsen. Auch die Kauflaune der Deutschen lässt nach.”

Wie in den vergangenen Monaten wird die Teuerungsrate maßgeblich durch starke Preiserhöhungen bei Energieprodukten bestimmt. Insbesondere die Preise für leichtes Heizöl und Kraftstoffe sind erneut gegenüber dem Vormonat gestiegen.

Der für europäische Zwecke berechnete Harmonisierte Verbraucherpreisindex für Deutschland wird im April 2011 voraussichtlich um 2,6% höher liegen als im April 2010. Gegenüber März 2011 steigt der Index um 0,2%.

Die endgültigen Ergebnisse für April 2011 werden am 11. Mai 2011 veröffentlicht. (Destatis / Handelsblatt)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>