US-Republikaner Santorum gewinnt 3 Vorwahlen

GiNN-BerlinKontor.—-Der konservative US-Präsidentschaftskandidat Richard John – genannt “Rick”- SANTORUM  (54) – Ex-Senator des US-Bundesstaates Pennsylvania – hat die Vorwahlen der Republikaner in den US-Staaten Minnesota, Missouri und Colorado klar gewonnen. Bisher galt sein  Mitbewerber Mitt ROMNEY als einziger Favorit im Kampf um die Kandidatur für das Weiße Haus. Der Ex-Gouverneur des  “Commonwealth of Massachusetts”, landete abgeschlagen auf Platz 3, vor ihm lag noch Ron PAUL – ein eher liberaler Kandidat.

Der Anwalt Rick Santorum, nun wieder Hoffnungsträger der erzkonservativen Republikaner, verlor seinen Sitz als Senator im Jahr 2006. Er hatte seinen Staat im Kongress seit 1995 vertreten.

Der – wie John F. KENNEDY – römisch-katholische  Präsidentschaftskandidat ist scharfer Gegner gleichgeschlechtlicher Ehen und gilt auch außenpolitisch als hardliner. So fordert er hartes  Durchgreifen gegen den Iran. Santorum befürwortete die Interventionen  der USA im Irak und in Afghanistan und ist überzeugt, dass der “War on Terror” gewonnen werden kann. Bereits 2003 forderte Santorum scharfe Sanktionen gegen Syrien (Syria Accountability Act of 2003). Er glaubt, dass hinter “allen Konflikten in der Welt der islamische Faschismus des Iran steht”.(Quellen: CNN/santorum for president.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>