US: Nordkorea – brutales Regime

 

GiNN-BerlinKontor.—Der US-Student Otto WARMBIER (22) , der vor wenigen Tagen aus einer 17 Monate dauernden Haft in Nord-Korea zurückgekehrt war, ist in seiner Heimatstadt Cincinnati im Bundesstaat Ohio verstorben. Der Student war im Wachkoma in die USA zurückgebracht worden. Nach seiner Rückkehr erklärten US-amerikanische Ärzte, Warmbier habe während seiner Zeit in Nordkorea schwere Schädigungen am Gehirn erlitten.

Warmbier war im Januar 2016 in Nord-Korea festgenommen und im März zu 15 Jahren Straflager verurteilt worden. Das kommunistische Regime in Pjöngjang hatte Warmbier verurteilt, weil er in seinem Hotel ein Proganda-Plakat “gestohlen” hatte.

.US-Präsident Donald J. TRUMP und US-Außenminister Rex TILLERSON machten Nord-Korea für den Tod des Studenten verantwortlich.. Trump sprach von einem brutalen Regime, mit dem man jedoch fertig werden werde:  ”It’s a brutal regime, and we’ll be able to handle.”

“Die Vereinigten Staaten verurteilen aufs Neue die Brutalität des nordkoreanischen Regimes, während wir dessen jüngstes Opfer betrauern. Trump in Washington D.C. “Otto’s fate deepens my Administration’s determination to prevent such tragedies from befalling innocent people at the hands of regimes that do not respect the rule of law or basic human decency. The United States once again condemns the brutality of the North Korean regime as we mourn its latest victim.” (Quellen: CNN/whitehouse.gov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>