US-deutscher Meinungsaustausch auf Sylt

GiNN-BerlinKontor.—Bundesfinanzminister Wolfgang SCHÄUBLE und US-Treasury Secretary Timothy GEITHNER trafen sich am 30.07. auf Sylt, um die informelle Atmosphäre zu einem Meinungsaustausch über die Wirtschaftslage weltweit, in den USA und in Europa zu nutzen, so das BMF. Sie betonten die Notwendigkeit fortlaufender internationaler Zusammenarbeit und Koordinierung, um tragfähige öffentliche Finanzen zu erzielen, die globalen makroökonomischen Ungleichgewichte abzubauen und Wachstum wiederzuerlangen.

Beide äußerten sich zuversichtlich, hinsichtlich der Reformanstrengungen in den Euro-Mitgliedstaaten und des Gelingens weiterer Integrationsfortschritte. Sie begrüßten das Beispiel Irland, dem letzte Woche die Platzierung längerfristiger Anleihen gelungen ist, sowie den anhaltenden Erfolg Portugals bei der Einhaltung seiner Programmverpflichtungen. Sie sprachen auch über die beachtlichen Anstrengungen in Spanien und Italien, die beide weitreichende Fiskal- und Strukturreformen anstreben. Deutschland und die USA werden weiterhin eng mit ihren Partnern zusammenarbeiten, während sie im Herbst die politische Agenda zur weiteren Stabilisierung der Volkswirtschaften weltweit und in Europa voranbringen.

Schäuble und Geithner betonten erneut die Notwendigkeit für die Politik, alle zur Bewältigung der Finanz- und Vertrauenskrise erforderlichen Reformschritte vereinbaren und umsetzen zu müssen und nahmen die Äußerungen der EU-Entscheidungsträgern in der letzten Woche zur Kenntnis, alle notwendigen Schritte zur Wahrung der Finanzstabilität in der Eurozone zu unternehmen.
U.S. Treasury Secretary Timothy Geithner and German Finance Minister Wolfgang Schäuble call for a continuation of global and European reform efforts
Timothy Geithner and Wolfgang Schäuble today met on the island of Sylt to use the informal atmosphere for an open exchange of views on global, U.S. and European economies. They emphasized the need for ongoing international cooperation and coordination to achieve sustainable public finances, reduce global macroeconomic imbalances, and restore growth.

Both expressed confidence in Euro area member states’ efforts to reform and move towards greater integration. They welcomed the Irish example of placing successfully longer term bonds last week and Portugal’s continued success in meeting program commitments. They discussed the considerable efforts undertaken by Spain and Italy, to pursue far-reaching fiscal and structural reforms. The U.S. and Germany will continue to cooperate closely with their partners when advancing the policy agenda in autumn to further stabilize global and European economies.

While again stressing the need for policymakers to adopt and implement all reform steps required to deal with the financial crisis and crisis of confidence, Secretary Geithner and Minister Schäuble also took note of statements from European leaders last week to take whatever steps are necessary to safeguard financial stability in the Euro area.(Quelle: BMF)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>