US-Brokerhaus Opfer der EURO-Krise

GiNN-BerlinKontor.—Ein weiteres großes US-Brokerhaus ist offensichtlich Opfer der Euro-Schulden-Krise geworden. Gegen  MF Global Holdings Ltd läuft ein Insolvenzverfahren. Wie The New York Times berichtet, werden mindestens US-$ 700 000  Kundengelder “vermisst” (“Hundreds of millions of dollars in customer money has gone missing”).  Die Wall Street-Firma MF Global hat sich mit Wetten auf europäische Staatsanleihen verkalkuliert.

Der MP Global-Vorstandsvorsitzende Jon S. CORZINE war von 2006-2010 Gouverneuer des US-Staates New Jersey und zuvor 20 Jahre lang Banker bei Goodman Sachs.  MP Global hatte sich vornehmlich in Spanien,Portugal, Italien und Belgien “eingekauft”, was sich als krasse Fehlinvestitionen herausstellte. NYT: “The firm lost more than 67 percent of its market value and was downgraded to junk status.”

Am 31.10. bestätigte das Brokerhaus die Einleitung des Konkursverfahrens: “MF Global Holdings Ltd. and its finance subsidiary, MF Global Finance USA Inc., announced today a filing under Chapter 11 of the U.S. Bankruptcy Code with the United States Bankruptcy Court for the Southern District of New York.” (Quellen: MP Global/NYT)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>