UNO-Beobachter nach Aleppo

GiNN-BerlinKontor.—Alle 15 Mitgliedsstaaten des UN-Sicherheitsrates haben in New York am 19.12. der Entsendung einer Beobachtermission der Vereinten Natonen nach Aleppo/Syrien per Resolution zugestimmt. UN-Beobachter sollen künftig die Evakuierungsaktionen aus dem von Rebellen gehaltenen Ostteil von Aleppo überwachen und über die Lage vorort berichten.

Der UN-Generalsekretär ordnete die sofortige Organisierung der Beobachtergruppe an. Man werde “dringende Schritte unternehmen, inklusive Sicherheitsmaßnahmen, um die Beobachtung durch die Vereinten Nationen und andere relevante Organisationen” in die Wege zu leiten, so die Resolution, die auch freien Zugang für humanitäre Hilfe fordert.

Frankreichs UN-Botschafter sprach vom “Massen-Gräueltaten” der syrischen Streitkräfte und ihrer Verbündeten. Syriens Botschafter behauptete, die Resolution sei “eine Fortsetzung der Propaganda gegen Syriens Kampf gegen die Terroristen” ( “just another part of the continued propaganda against Syria and its fight against terrorists“).(Quelle: un.org.en)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>