UNION: RotGrün hinterläßt Chaos auf Arbeitsmarkt – “Kanzler hat versagt”

GiNN-Global iNet News.—Zur Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für den Juni 2005 durch die Bundesagentur für Arbeit erklärte der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ronald POFALLA:
“Nach sieben Regierungsjahren hinterlässt Rot-Grün das schlimmste Chaos auf dem deutschen Arbeitsmarkt, das je eine Bundesregierung nach 1945 zu verantworten hatte.

Rund fünf Millionen Arbeitslose und fast eine Million Jugendliche, die de facto arbeitslos sind, bilden die Bilanz des Schreckens. Das sind die höchsten Juni-Arbeitslosen- Zahlen seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland.
Ohne die rot-grünen Statistik-Tricks wären die amtlichen Arbeitslosenzahlen sogar um ein Vielfaches höher.

Kein Bundeskanzler seit Kriegsende ist damit derart kolossal gescheitert wie Gerhard Schröder. Der Bundeskanzler hat in seiner Kernaufgabe, der Überwindung der Arbeitslosigkeit, vollständig versagt.

Der wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Klaus BRANDNER feierte dagegen den Rückgang der Joblosenquote:
“Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni 2005 ein weiteres Mal beachtlich gesunken. Gegenüber dem Mai 2005 haben wir einen Rückgang um 103.000, sodass die Zahl der registrierten Arbeitslosen derzeit bei 4.704 Millionen beziehungsweise die Arbeitslosenquote bei 11,3 Prozent liegt. Auch der positive Trend bei den Erwerbstätigenzahlen hat sich fortgesetzt: Im Mai 2005 waren mit 38,98 Millionen abermals mehr Menschen erwerbstätig. Wir können ein Plus von 136.000 gegenüber dem Vorjahr verzeichnen. Diese Zahlen zeigen, dass sich die Belebung am Arbeitsmarkt fortsetzt.”

2006 wird der Bund 21,5 Milliarden Euro neue Schulden aufnehmen. Nach der Prognose von Bundesfinanzminister Hans EICHEL liegt die Finanzierungslücke nächstes Jahr bei etwa 51,5 Milliarden €. Für 2009 rechnet Eichel noch mit einem Fehlbetrag von 33 Milliarden €.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>