UNION: Regierungsauftrag

GiNN-BerlinKontor.—Die CDU teilt mit: Die UNION ist aus der Bundestagswahlam 24.09.2017  klar als stärkste Partei hervorgegangen. Damit ist nach Ansicht der CDU-Vorsitzenden Angela MERKEL ein klarer Regierungsauftrag verbunden. Dazu werde sie Gespräche mit FDP, Grünen und auch der SPD über eine neue Regierung führen. Es sei sehr wichtig, dass Deutschland auch künftig eine gute und stabile Regierung habe, sagte Merkel. Der Wähler habe der Union einen Auftrag gegeben, der nun auch umzusetzen sei.

Im Bundesvorstand habe es eine nüchterne Analyse des Ergebnisses gegeben. Merkel sagte, sie habe sich insgesamt ein besseres Ergebnis erhofft. Sie bedauerte, dass etliche Kolleginnen und Kollegen aus der Fraktion dem neuen Deutschen Bundestag nicht mehr angehören werden. In den Gremien habe es eine „dichte Diskussion gegeben, die Licht hatte und auch Schattenseiten nicht ausgelassen hat“, bekannte die CDU-Vorsitzende.

Am 26.09. trifft sich die CDU/CSU-Fraktion der 19. Wahlperiode zu ihrer konstituierenden Sitzung. Sie sei sich mit dem CSU-Vorsitzenden Horst SEEHOFER und den Gremien beider Parteien einig, dass der bisherige Fraktionsvorsitzende Volker KAUDER erneut die Fraktion führen solle, so Merkel. Sie werde diesen Vorschlag morgen der Fraktion unterbreiten.

Merkel erinnerte daran, dass sie von Anfang an gesagt habe, dass es ein schwieriger Wahlkampf werde. Herausforderungen durch illegale Migration und Probleme, beispielsweise bei der Ärzteversorgung in ländlichen Räumen seien nicht gelöst, das habe zu Wählerwanderungen auch zur AfD geführt. Dadurch habe die Union Stimmen verloren. „Ich werde auch in Zukunft versuchen, nicht immer über die anderen zu sprechen, sondern die eigenen Hausaufgaben, die wir sehr gut sehen, zu machen“, blickte sie nach vorne. (Quelle: cdu.de)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>