Ukraine-Krise eskaliert

GiNN-BerlinKontor.—Medien berichten, dass russische Panzer, Haubitzen und bewaffnete Soldaten die Grenze zur Republik UKRAINE überschritten haben. Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) drückte in Berlin ihre “ernste Besorgnis” aus. Moskau wies “solche Behauptungen und Gerüchte” zurück. Moskau beschuldigte Kiew durch “provozierende Mitteilungen im Internet” den Konflikt Russland-Ukraine zu “befeuern”; so laut Interfax ein Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums. Kiew hatte gemeldet, 32 russische Panzer, 16 Artilleriesysteme sowie 30 Lastwagen mit Munition und Soldaten hätten die  Grenze zur Region Luhansk überquert.

In Berlin erklärte der Sprecher der Bundesregierung, Steffen SEIBERT, die Bundeskanzlerin habe mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Petro POROSCHENKO telefoniert. “Beide Gesprächspartner bekräftigten die Notwendigkeit, eine umfassende Waffenruhe und die umgehende Umsetzung aller Punkte der Minsker Vereinbarung.”

Washington wirft der Russischen Föderation unter Präsident Wladimir W.PUTIN eine “anhaltende Militärintervention in der Ukraine” vor, was im eklatanten Gegensatz zu angeblich humanitären Hilfen und einer friedlichen Konfliktlösung stehe. Russland solle unverzüglich “den Strom an Waffen für die Separatisten stoppen”, so  US-Verteidigungsminister Chuck HAGEL. (Quellen: interfax/nato org/.mwhitehouse.gov/defense gov).

Die NATO erklärte, als Antwort auf die illegale und ungerechtfertigte Annexion der Krim durch Moskau und auf die Gewaltanwendung der Separatisten im Osten der Ukraine, die von Russland unterstützt werden, würden die NATO-Alliierten  die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine mit ihren international anerkannten  Grenzen voll unterstützen.

In response to Russia’s illegal and illegitimate  annexation of Crimea and the violence and insecurity in eastern Ukraine caused by Russia and the Russian-backed separatists, NATO Allies have continued to express their full support for the sovereignty and territorial integrity of Ukraine within its internationally recognised borders.  (Quelle: NATO.int.)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>