Über 1,7 Billionen Schulden der öffentlichen Haushalte

GiNN-BerlinKontor.—Im ersten Halbjahr 2010 war die öffentlichen Haushalte mit  € 1 721,2 Milliarden verschuldet. Dies entsprach rechnerisch einer Schuldenlast von € 21 025 je Einwohner beziehungsweise Einwohnerin. Gegenüber dem 31. Dezember 2009 hat sich der Schuldenstand um 1,7% oder  € 29,6 Milliarden erhöht.  Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, umfassen die Ergebnisse die Kreditmarktschulden und Kassenkredite. Sie beziehen sich auf die Kernhaushalte des Bundes und der Länder – einschließlich ihrer jeweiligen Extrahaushalte sowie die Kernhaushalte der Gemeinden und Gemeindeverbände.

Beim Bund erhöhten sich die Schulden am 30. Juni 2010 gegenüber dem 31. Dezember 2009 um 1,5% (+ 15,7 Milliarden Euro) auf € 1 069,5 Milliarden. Hierin sind auch die Schulden der zur Bewältigung der Finanzmarktkrise neu gegründeten Sonder­vermögen Finanzmarktstabilisierungsfonds (€ 31,2 Milliarden) sowie Investitions- und Tilgungsfonds (€ 8,7 Milliarden) enthalten.

Die Länder waren am 30. Juni 2010 mit € 536,9 Milliarden verschuldet, dies entsprach gegenüber dem 31. Dezember 2009 einem Zuwachs von 1,9% (+ 10,2 Milli­arden Euro). Angaben zur Verschuldung der Ersten Abwicklungsanstalt, die zur Stützung der WestLB gegründet wurde und als Extrahaushalt einzubeziehen wäre, liegen laut Destatis voraus­sichtlich erst zum dritten Quartal 2010 vor.

Die Verschuldung der Gemeinden/Gemeindeverbände stieg am 30. Juni 2010 um 3,3% (+ 3,7 Milliarden Euro) auf € 114,7 Milliarden gegenüber dem 31. Dezember 2009. Darunter hat sich der Anteil an Kassenkrediten, die ursprünglich zur kurzfristigen Überbrückung von Liquiditätseng­pässen verwendet werden sollten, auf 34,3% ge­steigert. Die Schulden der kommunalen Zweckverbände sind dabei nicht enthalten. (Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>