Über 1 Million zugewandert

GiNN-BerlinKontor.—Über 1 Million Menschen zogen 2012 nach Deutsch­land. Grund: die starke Zuwan­derung aus­län­discher Personen aus dem EU-Raum, ins­be­sondere aus Ländern, die stark von der Finanz- und Schul­den­krise betroffen sind: Aus Spanien kamen 45 % mehr Personen (+ 9 000) als 2011 nach Deutsch­land. Um jeweils 43 % nahm die Zu­wan­derung aus Griechen­land (+ 10 000) und Por­tu­gal (+ 4 000) zu, um 40 % aus Italien (+ 12 000).

Auch aus Ländern, die 2004 bzw. 2007 der EU bei­ge­treten sind, gingen ver­stärkt aus­län­dische Zuwan­derer nach Deutsch­land. Die deut­lichste Zunahme zeigte sich bei Slo­wenien (+ 2 000 Per­sonen oder 62 %), Ungarn (+ 13 000 oder + 31 %), Rumänien (+ 21 000 oder 23 %), Bul­garien (+ 7 000 oder + 14 %) und Polen (+ 13 000 oder + 8 %). Seit dem 1. Mai 2011 bzw. ab 2014 (Rumänien, Bul­garien) gilt für diese Län­der die un­ein­ge­schränkte Arbeit­nehmer­freizügigkeit. (Quelle: Destatis)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>