ThyssenKrupp:5,8 Mrd € minus

GiNN-BerlinKontor.—Der Aufsichtsrat der THYSSENKRUPP AG AG hat den Jahresabschluss für 2011/2012 vorgelegt. Danach lagen die Netto-Finanzschulden des Konzerns lzum 30. September 2012 mit € 5,8 Milliarden und somit über dem Vorjahreswert von € 3,6 Mrd. Dazu heißt es u.a.: “Die Geschäftsentwicklung von Steel Europe war durch die anhaltende Marktschwäche in der zweiten Jahreshälfte belastet. Zu einem Rückgang der Bestell- und Versandmengen hat auch die Veräußerung des Metal-Forming-Geschäfts beigetragen. Der Auftragseingang ging insgesamt um 15 % auf € 10,5 Mrd zurück, der Umsatz um 14 % auf € 10,9 Mrd. Das bereinigte EBIT erreichte € 247 Mio nach € 1.133 Mio im Vorjahr. Neben den geringeren Absatzmengen machten sich hier ein hoher Preisdruck und ein gestiegener Aufwand für Einsatzstoffe bemerkbar.” Weiterlesen