Berlin zum Deal mit Teheran

GiNN-BerlinKontor.—Zur Umsetzung der iranischen Verpflichtungen aus der Wiener Atom-Vereinbarung am  ‘Implementation Day’ (16.01.) erklärte der deutsche Außenminister Frank Walter STEINMEIER in Berlin: ”Seit heute haben wir die Gewissheit, dass der Iran alle in Wien getroffenen Vereinbarungen eingehalten und in vollem Umfang umgesetzt hat. Die Internationale Atomenergiebehörde hat überprüft und bestätigt, dass mehr als zwei Drittel der Zentrifugen abgebaut sind, das angereicherte Uran außer Landes gebracht und jetzt auch der Kern des Plutoniumreaktors in Arak zerstört wurde.” Weiterlesen

Endlich Einigung mit Teheran

GiNN-BerlinKontor.—-Am 2. April 2015 haben sich nach 12 langen Jahren Verhandlungen die USA, Russland, Frankreich Großbritannien, Deutschland und China mit der Islamischen Republik Iran auf Eckpunkte für eine abschließende Vereinbarung zum iranischen Atomprogramme verständigt. Iran verpflichtet sich danach, sein Nuklearprogramm bis zu 25 Jahre lang internationalen Kontrollen zu unterziehen. Drer deutsche Außenminister Frank-Walter STEINMEIER bezeichnete die Eckpunkte als “großen und entscheidenden Schritt nach vorne”. Weiterlesen

Erste Haken aus Teheran

GiNN-BerlinKontor.–-Irans Regierung hat der Erklärung des Weißen Hauses zur P5+1-Vereinbarung in Genf widersprochen. Das iranische Außenministerium kritisierte die Darstellung der Obama-Regierung scharf und nannte das auf der White House-Website veröffentlichte ”fact sheet a mischaracterizing of the terms of an interim agreement”. Teheran sprach von einer “einseitigen Interpretation” der Absprachen in Genf ( “a one-sided interpretation of the agreed text in Geneva”).

Weiterlesen