SPD entsetzt + fassungslos

GiNN-BerlinKontor.-–SPD-Chef und Wirtschaftsminister Sigmar GABRIEL sagte zu den Vorwürfen, der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian EDATHY sei im Besitz von kinderpornografischen Material: „Wir sind entsetzt und fassungslos über diese Handlungen und das Verhalten Sebastian Edathys.“ Das Verhalten und das Handeln von Sebastian Edathy sei “unabängig von der strafrechtlichen Relevanz unvereinbar mit der Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag und passt nicht zur SPD“, betonte Gabriel am 17.02. vor Presse in Berlin. Das Ausscheiden Edathys aus dem Bundestag sei daher “ehr als gerechtfertigt“. Sebastian Edathy hatte inzwischen zugegeben, Bildmaterial unbekleideter Jugendlicher bei einem kanadischen Unternehmen bezogen zu haben. Weiterlesen