Schweiz kontra Mindestlohn

GiNN-BerlinKontor.—-Die Schweizer wollten ihre Luftwaffe modernisieren mit 22 neuen SAAB-GRIPEN-Kampfflugzeugen aus Schweden – Kosten: € 2,6 Mrd. Das Volk aber sagte Nein. Nur 46,6 % stimmten für den Kauf, 53,4 % dagegen.

Auch den Mindestlohn wollen die Schweizer nicht. Die Schweizer  Gewerkschaften wollten eine in der Verfassung verankerten Lohnuntergrenze von 22 Franken (€ 18) pro Stunde sowie 4000 Franken im Monat (€ 3300).Dazu der Präsident des Verbandes der Schweizer Unternehmen economiesuisse Heinz KARRER: “Die Schwei­ze­rinnen und Schwei­zer wol­len kei­ne Einmi­schung des Staates bei der Fest­legung der Löhne. Sie lehnen mit 76,3 % Nein-Stimmen  die Min­destlohn-In­itiative der Gewerkschaften deutlich ab. Damit sind gewerkschaftli­che Forde­run­gen nach ei­nem staatli­chen Lohndik­tat endgültig vom Tisch.”
Weiterlesen

Export-Import-Rekord mit der Schweiz

GiNN-BerlinKontor.—Der deutsche Außenhandel mit der Schweiz entwickelte sich im Jahr 2011 sehr positiv und erreichte sowohl bei den Aus- als auch bei den Einfuhren einen neuen Höchstwert. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, stieg der Wert der deutschen Ausfuhren in die Schweiz in 2011 um 14,5 % auf € 47,7 Milliarden, während sich die Einfuhren um 13,4 % auf € 36,9 Milliarden erhöhten. Damit entwickelten sich die Exporte in die Schweiz dynamischer als die deutschen Ausfuhren insgesamt (+ 11,4 %). Die Importe aus der Schweiz erhöhten sich in ähnlichem Umfang wie die gesamtdeutschen Einfuhren (+ 13,2 %). Weiterlesen