Kein Schuldenschnitt für Athen

GiNN-BerlinKontor.—Bayern Europaministerin Emilia MÜLLER (CSU) hat Diskussionen über zusätzliche Hilfen oder einen neuerlichen Schuldenschnitt für Griechenland eine klare Absage erteilt. „Die Politik der restriktiven Rettung wirkt. Es bewährt sich, europäische Solidarität nur im Gegenzug für einen konsequenten Reform- und Konsolidierungskurs zu gewähren. Der eingeschlagene Reformkurs zeigt erste spürbare Erfolge – das gilt auch für Griechenland,“ sagte Müller am 21.08. im bayerischen Kabinett. Müller weiter: „Athen bleibt am Zug und muss alle zugesagten Reformen rasch und zielstrebig umsetzen.“ Weiterlesen

CSU warnt vor Schuldenschnitt

GiNN-BerlinKontor.—Bayerns Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender Horst SEEHOFER hat vor einem Schuldenschnitt für Griechenland gewarnt. Zur aktuellen Diskussion um die Ausgestaltung weiterer Griechenland-Hilfen erklärte Seehofer: “Einen Schuldenschnitt für öffentliche Gläubiger halte ich nicht für machbar. Das wäre ein verheerendes Signal und würde zur Nachahmung animieren.” Weiterlesen