Liberale wollen nicht “ampeln”

GiNN-BerlinKontor.—Rainer BRÜDERLE, Spitzenkandidat der FDP, schließt eine Koalition mit den Roten und den Grünen kategorisch aus. Er will, dass CDU/CSU und FDP nach dem 22.09. weiterregieren können. Im ARD-Sommerinterview - “Bericht aus Berlin”  (07.07.) sagte der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, für eine Koalition müsse es eine gemeinsame programmatische Basis geben. Die sei hier aber nicht gegeben, so Brüderle und verwies auf die von RotGrün geplante “Steuererhöhungsorgie” im Falle einer Regierungsübernahme. Weiterlesen