EU in Krise des Vertrauens

GiNN-BerlinKontor.—In seiner ersten Grundsatzrede “Perspektiven der europäischen Idee” hat Bundespräsident Joachim GAUCK eine engere Zusammenarbeit und eine “weitere innere Vereinheitlichung in der Europäischen Union” angemahnt.  Ohne gemeinsame Finanz- und Wirtschaftspolitikeine könne die gemeinsame Währung nur schwer überleben, so Gauck. Die Einführung des EURO nannte der Bundespräsident “folgenschwer”, denn der Währungsunion habe eine gemeinsame politische Steuerung gefehlt. “Wir ringen nicht nur um unsere Währung, wir ringen auch um uns selbst”, sagte Gauck. Weiterlesen