Diplomaten – kein “Freiwild”

GiNN-BerlinKontor.—Am 14.09. wird gemeldet, dass islamistische Demonstranten  - ein “Mob von 5000″ – die Botschaften Deutschlands und Großbritannien in der sudanesischen Hauptstadt Khartum angegriffen und dort Feuer gelegt haben. Außenminister Guido WESTERWELLE verurteilte in Berlin vor der Presse entschieden das Eindringen in die deutsche Botschaft und erklärte,  die deutschen Diplomaten befänden sich jedoch in Sicherheit. Die Sicherheitsvorkehrungen vieler Auslandsvertretungen waren bereits vorher vor allem in den islamischen Hauptstädten verstärkt worden. Weiterlesen