CDU-Präsidium

 

GiNN-BerlinKontor.–Auf dem 29. Parteitag der CDU Deutschlands in Essen wurden am 07.12.2016 als Mitglieder des CDU-Präsidiums neu gewählt:

Dr. Angela Merkel

Vorsitzende der CDU Deutschlands: 89,51 %

Volker Bouffier

Stellv. Vorsitzender: 85,42 %

Julia Klöckner

Stellv. Vorsitzende: 86,15 %

Armin Laschet

Stellv. Vorsitzender: 81,88 %

Thomas Strobl

Stellv. Vorsitzender: 73,85 %

Dr. Ursula von der Leyen

Stellv. Vorsitzende: 72,40 %

Dr. Philipp Murmann

Bundesschatzmeister: 99,25 %

Prof. Monika Grütters

Mitglied des Präsidiums: 70,37 %

Annegret Kramp-Karrenbauer

Mitglied des Präsidiums: 85,24 %

Karl-Josef Laumann

Mitglied des Präsidiums: 78,18 %

Dr. Thomas de Maizière

Mitglied des Präsidiums: 80,21 %

David McAllister

Mitglied des Präsidiums: 82,25 %

Dr. Wolfgang Schäuble

Mitglied des Präsidiums: 88,66 %

Jens Spahn

Mitglied des Präsidiums: 70,48 %

Dem CDU-Präsidium gehört außerdem Generalsekretär Dr. Peter Tauber an, der gemäß Satzung am 5. April 2014 für vier Jahre gewählt wurde.(Quelle: cdu.de)

 

 

Wahlen zum CDU-Präsidium

GiNN-BerlinKontor.-–Die Pressestelle der CDU Deutschlands teilt mit: Auf dem 26. Parteitag der CDU Deutschlands wurden folgende Mitglieder des CDU-Präsidiums neu gewählt:

Dr. Peter TAUBER, Generalsekretär der CDU Deutschlands: 97,03 %
Dr. Philipp MURMANN,  Bundesschatzmeister: 98,76 %
David McALLISTER, Mitglied des Präsidiums: 98,96 %. CDU-Spitzenkandidat für die Europawahl 2014.

CDU-Generalsekretär Peter Tauber erklärte zum Abschluss des 26. Parteitags in Berlin: „Unser Parteitag ist ein wichtiges Signal der Geschlossenheit und Entschlossenheit für den bevorstehenden Europawahlkampf.“ Bei der Europawahl am 25. Mai gehe es darum, die CDU zu einer starken Kraft im Europäischen Parlament zu machen, um auch weiterhin mit Bundeskanzlerin Angela MERKEL  „Gemeinsam erfolgreich in Europa“ zu sein.
Beim Parteitag ist das Europawahl-Programm der CDU Deutschlands ausführlich diskutiert und mit sehr großer Mehrheit verabschiedet worden. „Viele der von den Mitgliedern online eingebrachten Vorschläge sind in den Text eingeflossen“, sagte Tauber. Das bestärke ihn in seinem Vorhaben, die Mitglieder künftig noch stärker aktiv an der Parteiarbeit zu beteiligen. (Quelle: cdu.de)