BMF: Tempolimit für die Börse

GiNN-BerlinKontor.—Das deutsche Finanzministerium  hat am 30. Juli 2012 den Entwurf eines Gesetzes zur Vermeidung von Gefahren und Missbräuchen im Hochfrequenzhandel (Hochfrequenzhandelsgesetz) veröffentlicht. Mit dem Gesetz soll den besonderen Risiken des allein auf Computer gestützten algorithmischen Hochfrequenzhandels an den deutschen Börsen entgegengewirkt werden. In den einschlägigen Regelwerken wird die Definition des Eigenhandels um den Hochfrequenzhandel erweitert. Dies hat zur Folge, dass Hochfrequenzhändler künftig der Kontrolle der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) unterfallen. Damit schließt das BMF eine bislang bestehende Aufsichtslücke. Weiterlesen