Erhöhte Auftragseingänge

GiNN-BerlinKontor.—-Die Auftragseingänge in der Industrie erhöhten sich im September zufolge preis-, kalender- und saisonbereinigt gegenüber dem Vormonat um 3,3 %. Im August waren sie leicht um 0,3 % zurückgegangen. Wie das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) mitteilt, war der Umfang an Großaufträgen im September 2013 überdurchschnittlich. Weiterlesen

Industrie-Auftragseingänge rückläufig

GiNN-BerlinKontor.–-Die Auftragseingänge in der Industrie gingen vorläufigen Angaben zufolge im Juni preis-, kalender- und saisonbereinigt  gegenüber dem Vormonat um 1,7 % zurück. Der Umfang an Großaufträgen war für einen Juni durchschnittlich, so das Statistische Bundesamt. . Im Monat zuvor hatte das Ordervolumen geringfügig aufwärts revidiert um 0,7 % zugenommen. Der Nachfragerückgang im Juni war auf weniger Bestellungen sowohl aus dem Inland (-2,1 %) als auch aus der EURO-Zone (-4,9 %) zurückzuführen. Demgegenüber kamen aus Ländern außerhalb der EURO-Zone leicht positive Impulse (+0,6 %). Die Hersteller von Vorleistungs- und Investitionsgütern verbuchten 3,2 % bzw. 1,0 % weniger Aufträge. Die Nachfrage nach Konsumgütern veränderte sich kaum (-0,1 %). Weiterlesen

Mehr Industrie-Auftragseingänge

GiNN-BerlinKontor.–-Die Auftragseingänge in der Industrie erhöhten sich im März preis-, kalender- und saisonbereinigt im Vergleich zum Vormonat um 2,2 %. Wie das Bundesamt für Statitik mitteilt, haten sie im Februar aufwärts revidiert um 0,6 % zugenommen. Der Umfang an Großaufträgen war für einen März durchschnittlich. Während die Hersteller von Vorleistungsgütern ein geringeres Bestellvolumen (-1,1 %) meldeten, verbuchten die Produzenten von Investitions- und Konsumgütern jeweils deutliche Auftragszuwächse von 4,2 % bzw. 5,0 %. Positive Nachfrageimpulse kamen im Berichtsmonat sowohl aus dem Inland (+1,3 %) als auch aus dem Ausland (+3,0 %), wobei der Zuwachs bei den Auslandsbestellungen fast ausschließlich auf Länder außerhalb der EURO-Zone zurückging. Weiterlesen