CDU zur AfD

GiNN-BerlinKontor…….Nach den Wahlerfolgen der neuen Bundespartei “Alternative für Deutschland” (AfD) in Sachsen, Thüringen, Brandenburg sowie bei den Europa-Wahlen sieht der CDU-Generalsekretär Peter TAUBER  “keinen Gründe, die AfD zu wählen”  In einem ZEIT-Interview (18.09.)  warf er der AfD vor, sie “spiele mit den Ängsten von Menschen, ohne Lösungen zu präsentieren.”

Weiterlesen

AfD: “Punktuell mit Links”

GiNN-BerlinKontor.—Die “Alternative Liste” (AfD) hat ihre “vernunftorientierten Positionen” als Partei wie folgt beschrieben. Zur Debatte um Mitgliedschaft und Kooperation mit anderen Parteien erklärte Alexander GAULAND, der die AfD am 14. September in den Landtag von Brandenburg führte, DIE LINKE kritisiere zwar “in gleicher Weise wie die AfD” die EURO-Rettungspolitik der CDU/CSU/SPD-Regierung, “die Gründe und der daraus folgende Weg” seien jedoch “sehr unterschiedlich”. Die AfD schliesse deshalb eine “generelle Zusammenarbeit mit der Linken” aus. “Vereinzelte Absprachen” mit der Linkspartei seien jedoch “punktuell nicht vollkommen undenkbar”, so Gauland, der auch stellvertretender Sprecher der Partei “Alternative für Deutschland” ist. Weiterlesen

“Protestwähler” stützen AfD

GiNN-BerlinKontor…. Brandenburg und Thüringen haben am 14.September neue Parlamente gewählt. Die Wahlbeteilgung lag in Brandenburg ledigich bei 48 %, im Freistaat Thüringen machten 52.7 % von ihrem Wahlrecht Gerbrauch. In beiden Ländern gelang der Partei “Alternative für Deutschland” (AfD)  zweistellige Wahlerfolge: in Brandenburg wählten 10,4 % die AfD, in Thüringen sogar 12 ,2 %. Die Thüringer wählten zu 28,2 % DIE LINKE, die Brandenburger zu nur noch 18,6 % (im Vergleich zu 2009 -8, 6 %).  Im Erfurter Landtag gibt es derzeit ein Patt:CDU-SPD kämen suf 46 Sitze und so auch das Linksbündnis LINKE-SPD-GRÜNE. Weiterlesen

AfD:UNION hat Angst

GiNN-BerlinKontor.—Die “Alternative für Deutschland” (AfD) wird – so das ZDFPolitbarometer – nach ihrem 9.7 %-Wahlerfolg in Sachsen vermutlich auch in die Landtage Brandenburgs und Thüringens einziehen. Bayerns Ministerpräsident Horst SEEHOFER (CSU) erklärte in München, man dürfe die AfDler nicht nur als “rechte Dumpfbacken”  abtun, sondern solle sich vielmehr “erst nehmen”. Weiterlesen

CoOp: AfD-Torries

GiNN-BerlinKontor.-–Die Alternative für Deutschland (AfD) ist in die Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR) des Europa-Parlaments aufgenommen worden. The European Conservatives and Reformists Group in the European Parliament wurde 2009 gegründet. Sie umfasst Abgeordnete (MdEPs) der “Parteien des EU-skeptischen, konservativen und rechtspopulistischen Spektrums” , so Wikipedia. Nach der Europa-Wahl am 25. Mai 2014 hat die Fraktion 63 Mitglieder.  Weiterlesen

AfD startet EU-Wahlkampf

GiNN-BerlinKontor.–-Die Delegierten beim Bundesparteitag der Alterative für Deutschland (AfD) haben in Aschaffenburg Professor Dr.Bernd LUCKE, den Gründer  ihrer Partei, zum Spitzenkandidaten für die anstehende Europawahl gewählt. Er erhielt von 305 Stimmen 261. Lucke 33 Jahre lang CDU-Mitglied. Er trat aus der Partei aus, weil er deren Euro-Rettungspolitik für verfehlt hält. Auf Platz zwei der AfD-Wahlliste kandidiert Prof. Hans-Olaf HENKEL für einen Sitz im Europäischen Parlament. Er wurde mit 248 der 318 abgegebenen Delegiertenstimmen gewählt. Der ehemalige Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI) ist seit Januar Mitglied der Alternative für Deutschland. Weiterlesen

INAS: AfD bei 5 %

GiNN-BerlinKontor.—Der am 19.09. veröffentlichte INAS-Meinungstrend – im Auftrag von BILD – sieht die “Alternative für Deutschland”-Partei im nächsten Bundestag. Die CDU/CSU sinkt auf  38 %, die SPD erklimmt erstmals 28 %.. Auch Infratest dimap hat die SPD jetzt bei 28 %, der bisher höchste Umfragewert für die Sozialdemokraten. Weiterlesen

AfD und LINKE zum EURO

GiNN-BerlinKontor.—Frauke PETRY, Sprecherin der Anti-EURO-Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat Behauptungen der Vorsitzenden der Linkspartei, Katja KIPPING, zurückgewiesen, die AfD plädiere für Lohn-, Renten- und Sozialkürzungen. Mit Lügen – so Petry – sollte man keinen Wahlkampf führen. Weder aus dem Wahlprogramm noch aus Äußerungen führender Repräsentanten der AfD gäbe es einen Beleg dafür. Weiterlesen

Ärzte für AfD

GiNN-BerlinKontor.—- Obwohl die “Alternative für Deutschland” (AfD) bisher kein gesundheitspolitisches Konzept vorgelegt hat, sprachen sich bei eine Wahlumfrage 30 % für die AfD aus. Sie meinen, die AfD müsse müsse in den Bundestag gewählt werden.

866 Medizinern war die Frage gestellt worden: “Wenn heute Bundestagswahl wäre, welche Partei würden Sie wählen?” 27,7 % würden die FDP, 20 % die CDU und 3,8 % die Grünen wählen. Nur 2 % der befragten Ärzte entschieden sich für die SPD.

“Ein wenig kann dieses Ergebnis erstaunen, denn die AfD erwähnt in ihrem Wahlprogramm das Thema Gesundheitspolitik bislang mit keinem einzigen Wort”, kommentierte Jan SCHOLZ , Chefredakteur des Ärztenachrichtendienstes (ÄND), d die Umfragewerte. Die Abstimmung lasse vermuten, so Scholz, dass es noch spannende Entwicklungen in der Zeit bis zur Bundestageswahl gebe. (Quelle: gesundheit-adhoc)

LINKE zur Anti-EU-Partei AfD

GiNN-BerlinKontor.-- Sahra WAGENKNECHT (44), Vize-Vorsitzende der Partei DIE LINKE hat im n-tv erklärt, die Anti-EURO-Partei “Alternative für Deutschland” (AfD) habe “mit ihrer Kritik an der derzeit praktizierten EURO-Rettung in vielen Punkten recht”. Die AfD kritisiere wie DIE LINKE die Europapolitik der Bundeskanzlerin und “da gibt es viele Überschneidungen”, so Wagenknecht im n-tv. “Die AfD kritisiert in vielen Punkten das Gleiche wie wir”, schwärmt die Linkspolitikerin. Weiterlesen