Syrien: USA greifen ein

GiNN-BerlinKontor.—Nach dem US-Luftangriff in Syrien erklärten Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) und Frankreichs Präsident François HOLLAND in einer gemeinsamen Erklärung: “Nach dem Massaker mit chemischen Waffen am 4. April in Chan Scheichun im Nordwesten Syriens wurde heute Nacht eine Militäreinrichtung des syrischen Regimes durch einen US-amerikanischen Luftschlag zerstört.Präsident Assad trägt die alleinige Verantwortung für diese Entwicklung.”

Weiter heißt es: “Assads wiederholter Einsatz von chemischen Waffen und seine Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung verlangten eine Sanktionierung, wie Frankreich und Deutschland sie bereits im Sommer 2013 nach dem Massaker von Ghuta gefordert hatten. Frankreich und Deutschland werden mit ihren Partnern und im Rahmen der Vereinten Nationen ihre Bemühungen fortsetzen, um Präsident Assad für seine verbrecherischen Taten zur Verantwortung zu ziehen.

Deutschland und Frankreich rufen die internationale Staatengemeinschaft dazu auf, sich gemäß Resolution 2254 des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen und des Genfer Kommuniqués geschlossen für einen politischen Übergang in Syrien einzusetzen.” (Quelle: bundesregierung.de)

US-Präsident  Donald TRUMP hatte den Angriff auf die syrische Luftwaffen-Basis mit 59 Tomahawk Land Attack Missiles (TLAMs) am 06.04. befohlen. Der Angriff  wurde von den US-amerikanischen Lenkwaffen-Zerstörern USS Rott  und USS Porter durchgeführt. Beide Schiffe gehören  zur 6. US-Flotte, deren Kriegsschiffe derzeit im Mittelmeer operieren.

Bundesaußenminister Sigmar GABRIEL (SPD) erklärte nach dem US-Angriff:  ”Dass die Vereinigten Staaten jetzt mit einem Angriff gegen die militärischen Strukturen des Assad-Regimes reagiert haben, von denen dieses grausame Kriegsverbrechen ausging, ist nachvollziehbar”.

Der deutsche Außenminister warb zugleich für eine “politische Lösung” des Bürgerkriegs in Syrien. “Wir müssen jetzt mit aller Kraft die Arbeit der Vereinten Nationen unterstützen, um eine politische Lösung des Bürgerkriegs zu erreichen.” Dafür würden auch “die beteiligten Konfliktparteien aus der Region und auch die USA und Russland gebraucht”. (Quelle: auswaerrtiges-amt.de)

Russlands Präsident Wladimir PUTIN verurteilte den nächtlichen US-Raketenangriff auf einen Flugplatz der syrischen Streitkräfte als Aggression gegen einen souveränen Staat”

Das syrische Staatsfernsehen meldete, bei dem US-Angriff auf den syrischen Militärflughafen Schairat seien neun Kampfjets vernichtet worden. (Quelle: sputniknews.com)

Das US-Verteidigungsministerium (Pentagon) meldete: “President Donald J. Trump ordered the attack on Al-Shayrat Air Base, the base from which the chemical attack on Syria’s Idlib province was launched. The missiles were launched from U.S. Navy ships in the Eastern Mediterranean Sea.

US-Präsident Donald J. TRUMP: “Using a deadly nerve agent, Assad choked out the lives of helpless men, women and children. It was a slow and brutal death for so many. Even beautiful babies were cruelly murdered in this very barbaric attack. No child of God should ever suffer such horror. It is in the vital national security interest of the United States to prevent and deter the spread and use of deadly chemical weapons.” (Quelle: defense.gov/whitehouse.gov)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>