Steuereinnahmen + 6,3 %

GiNN-BerlinKontor.—Die deutschen Steuereinnahmen sind im Februar 2015 im direkten Vorjahresvergleich um insgesamt 6,0 % gestiegen. Wie das Bundesministrium der Finanzen (BMF) in dem März-Monatsbericht mitteit, verzeichneten die gemeinschaftlichen Steuern einen Zuwachs von 6,3 %.

Die konjunkturell bedingte positive Entwicklung der beiden größten Einzelsteuern, Lohnsteuer und Steuern vom Umsatz, legte hierfür die Grundlage.

Die Einnahmen lagen bis einschließlich Februar mit € 37,4 Milliarden um 5,1 % über den Einnahmen vom Februar 2014. Die Ausgaben des Bundes beliefen sich bis einschließlich Februar 2015 auf € 59,9 Milliarden.

Die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe betrug Ende Februar 0,33 %, die Zinsen im Dreimonatsbereich gemessen am Euribor beliefen sich auf 0,04 %. Die Bundessteuern wiesen insgesamt jedoch mit + 3,7 % nur ein moderates Wachstum auf.

Die deutsche Wirtschaft – so das BMF – ist gut in das 1. Quartal gestartet. Die Wirtschaftsdaten deuten insgesamt auf eine Fortsetzung der konjunkturellen Expansion hin. Die Verbesserung der Arbeitsmarktsituation hielt auch zu Beginn des neuen Jahres an. Der saisonbereinigte Beschäftigungsaufbau beschleunigte sich im Januar, während die Arbeitslosenzahl ihren Abwärtstrend bis zuletzt fortsetzte.

Der Verbraucherpreisindex überschritt im Februar das Vorjahresniveau um 0,1 %. Dämpfend wirkten nach wie vor die rückläufigen Energiepreise.Die Verbilligung von Rohöl und Mineralölprodukten begünstigt die Inlandsnachfrage durch Kaufkraftexpansion und Kostenentlastungen. (Quelle: BMF)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>