Stabilitätsprogramm 2015

GiNN-BerlinKontor.—Das Bundesfinanzministerium teilt mit: ”Die öffentlichen Finanzen in Deutschland sind weiterhin auf dem richtigen Kurs. Der Staatshaushalt von Bund, Ländern, Gemeinden und Sozialversicherungen wird auch in den nächsten Jahren solide ausgeglichen sein. Die Schuldenstandsquote kann nach den heutigen Prognosen bis 2019 auf 61 ½ % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) sinken.”

Im Jahr 2014 erzielte der Staatshaushalt von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherungen zum dritten Mal in Folge einen leicht positiven Finanzierungsaldo. Der gesamtstaatliche Schuldenstand konnte seit dem Höchststand von 80,3 % des BIP im Jahr 2010 deutlich zurückgeführt werden. Er betrug Ende des Jahres 2014 noch 74,7 % des BIP und wird in diesem Jahr auf voraussichtlich 71 ½ % sinken. Der europäische Stabilitäts- und Wachstumspakt sieht für den Schuldenstand eine Vorgabe von 60 % des BIP vor.

Laut Stabilitätsprogramm wird der Staatshaushalt bis zum Ende des Planungszeitraums 2019 solide ausgeglichen sein. Beim strukturellen Finanzierungssaldo werden die Vorgaben des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspakts und des Fiskalvertrags durchgängig mit sicherem Abstand eingehalten. Die gesamtstaatliche Schuldenstandsquote sinkt kontinuierlich und wird im Jahr 2016 die 70 %-Marke unterschreiten.

Alle im letztjährigen Stabilitätsprogramm festgelegten finanzpolitischen Ziele hat Deutschland in vollem Umfang erreicht. Die deutsche Konjunkturlage ist robust, das Wirtschaftswachstum liegt oberhalb des Trendwachstums, die Beschäftigung wird auch in diesem Jahr mit über 42,8 Mio. Erwerbstätigen einen neuen Rekordstand erreichen.(Quelle: BMF)

Bundeswirtschaftsminister Sigmar GABRIEL:  ”Die deutsche Wirtschaft entwickelt sich stärker als erwartet. Die Maßnahmen der Bundesregierung – wie etwa ein stabiler und ausgeglichener Haushalt sowie verstärkte öffentliche Investitionen in die digitale Infrastruktur, Bildung und Forschung – zielen darauf, die Grundlagen für das Wachstum auch in Zukunft zu sichern.

Die deutsche Wirtschaft wird von anhaltend guten Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt mit steigenden Löhnen und zunehmender Beschäftigung getragen”, so Gabriel. Dass der Aufschwung auch bei den Menschen ankommt und Bürgerinnen und Bürger etwas davon haben, bestätige den richtigen Kurs der Bundesregierung. (Quelle: bundesregierung.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>