RotGrün:”Stillstand beenden”

GiNN-BerlinKontor.-–SPD-Kanzlerkandidat Peer STEINBRÜCK würde als Bundeskanzler „einen Politikwechsel einleiten – und zwar sofort“, sagte er bei der Vorstellung seines 100-Tage-Programms in Berlin. Steinbrück will gemeinsam mit den Grünen “den Stillstand in Deutschland beenden” und ” Weichen stellen für einen neuen Aufbruch in Deutschland.“

Der Kanzlerkandidat der Sozialdemokraten und der Grünen kritisierte scharf die CDU/CDU/FDP-Regierung. Von dieser Regierung bleibe “nichts Nachhaltiges”, so Steinbrück und zählte auf: Steuerpolitik, Rentenreform, Pflegereform, Energiewende, Investitionen in Infrastruktur und Bildung, Mindestlohn und bezahlbares Wohnen.

Bundeskanzlerin Angela MERKEL (CDU) betreibe nach der Wahrnehmung Steinbrücks “eine Politik des Ungefähren”. Bei ihr wisse niemand, “wo sie eigentlich hin will mit Deutschland und Europa”. Merkels Politik-Stil lasse sich mit ihrem Satz „Ich warte ab“ treffend zusammenfassen, soder rotgrüne Kanzlerkandidat.

Eine von Steinbrück geführte Regierung würde “sofort” einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns von € 8,50 Euro pro Stundeeinführen sowie eine Solidar-Rente von € 850 für langjährige Beitragszahler. Das Betreuungsgeld, das an Eltern gezahlt wird, die ihre Kleinkinder zu Hause erziehen. solle wieder abgeschafft werden. Zudem würde Peer Steinbrück als Kanzler eine doppelte Staatsbürgerschaft “möglichst sofort” einführen. (Quelle: spd.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>