SPD “im Aufbruch”

GiNN-BerlinKontor—Die SPD hat Martin SCHULZ (61) am 29.01. in Berlin zum offiziellen Kanzlerkandidaten der Partei gekürt. Er soll auch den Parteivorsitz übernehmen. In seiner ersten Rede als SPD-Spitzenkandidat versprach Schulz, er werde den Bundestagswahlkampf 2017 “richtig spannend machen”. Die SPD trete an, um am 24.09. 2017 die stärkste politische Kraft zu werden und mahnte: “Wir müssen Vertrauen zurückgewinnen”, so Schulz.

Schulz: “Lasst uns anpacken und unser Land gerechter machen und das mutlose ‘Weiter-So’ beenden….Es geht ein Ruck durch die SPD und ich möchte, dass ein Ruck durch das ganze Land geht.”

Den anderen politischen Partei versprach Martin Schulz im Wahlkampf einen fairen Wettbewerb. Er wolle die Parteien zu einem Fairnessabkommen einladen, auch “um Verleumdungen und Hetze in sozialen Netzwerken zu begegnen”. Etwas wie im US-Wahlkampf – so der SPD-Kanzlerkandidat – “darf uns in Deutschland nicht passieren”.

Bei der Bundestagswahl im Herbst werde es darum gehen, für “mehr Gerechtigkeit zu kämpfen, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stärken und den Rechtspopulisten entschieden entgegenzutreten.” (Quelle: spd.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>