SPD-Generalsekretär: “Wir stehen mit dem Rücken an der Wand”

GiNN-Global iNet News.—Zum Wahl-Parteitag der SPD am 31. August kündigte der SPD-Generalsekretär Klaus Uwe BENNETER, die SPD werde keine “Krönungsmesse” veranstalten wie die CDU in Dortmund: „Wir werden deutlich machen, dass Deutschland vor einer Richtungsentscheidung steht“. Man werde in den kommenden Wochen vor allem die noch unentschlossenen Wähler ansprechen.“

Die SPD werde ihre Wahlkampf-Strategie trotz des großen Rückstands zur CDU beibehalten und weiter ganz auf Bundeskanzler Gerhard SCHRÖDER “als Zugpferd” setzen, so Benneter.

Der Generalsekretär räumte im rbb-InfoRadio ein, dass die SPD “mit dem Rücken an der Wand” stehe. Im Wahlkampf müsse aber deutlich gemacht werden, dass der schwierige Reformkurs nicht unterbrochen, sondern weiter geführt werden müsse.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus WOWEREIT sagte dem ZDF, die SPD werde “bis zum Schluss” für Schröder kämpfen. Auf dem SPD-Sonderparteitag werde der Kanzler von den Genossen “frenetisch gefeiert”.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>