Spaniens ACS Mehrheitsaktionär bei HOCHTIEF

GiNN-BerlinKontor.–-Der spanische Bau-Konzern  ACS (Actividades de Construcción y Servicios, SA) meldet, er habe die Mehrheitsanteile in Höhe von 50,16 % am deutschen Bauunternehmen HOCHTIEF übernommen. “Damit verliert die deutsche Bauindustrie – abgesehen von Bilfinger Berger – ihr letztes eigenständiges Aushängeschild von internationalem Format”, so wiwo.de.

Im März 2007 hatte ACS sein Interesse an Hochtief öffentlich bekundet.  Bis September 2010  erwarb ACS weitere Aktien und einen Anteil von 29,9%. Am 16. September 2010 machte  ACS ein öffentliches Übernahmeangebot für die restlichen Aktien in Form eines Tauschangebots zu 8 ACS Aktien für 5 Hochtief-Aktien. Diese Angebot wurde von Hochtief als feindlich bezeichnet.

Am 4. Januar 2011 erklärte ACS, über 30% der Aktien von Hochtief zu halten.  Jetzt konnte der spanische Konzern weitere Aktien im freien Börsenhandel kaufen, ohne den Aktionären ein Pflichtangebot unterbreiten zu müssen. Am 16.Juni 2011 meldete der Konzern, er habe die Mehrheitsanteile erreicht.

Wie es heisst, soll ASC einen Schuldenberg von ca. € 9 Milliardebn vor sich herschieben, HOCHTIEF (über 70 000 Mitarbeiter) soll fast ohne Nettoschulden sein. Am 1. Juni 2011 hatte Hochtioef noch neue Aufträge in Australien und Asien mit einem Volumen von rund €  580 Mrd gemeldet. Anfang Dezember 2010 hatte  HOCHTIEF AG  Essen noch die Qatar Holding LLC (Doha) als neuen Großaktionär gewonnen.(ASC/Hochtief)

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB)  hatte bereits im Februar 2011 gewarnt: „Hochtief ist nur der Anfang, andere prominente Opfer werden folgen. Der Gesetzgeber muss deshalb endlich Maßnahmen gegen die drohende Übernahmewelle ergreifen, die derzeit auf die deutschen Aktiengesellschaften in Streubesitz zurollt“, so der HDB-Hauptgeschäftsführer Michael KNIPPER. (HDB)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>