Söder (CSU) Nicht mit der FDP

GiNN-BerlinKontor.—Bayerns Finanzminister Markus SÖDER und designierter Ministerpräsident im Freistaat Bayern ab Frühjahr 2018 hat die Kritik sozialdemokratischer “Funktionäre” an den Sondierungsergebnissen der CDU/CSU/SPD zurückgewiesen. “Wer Angst vor der eigenen Verantwortung hat, der wird auf Dauer beim Wähler nicht erfolgreich sein”, sagte er der BILD am SONNTAG 14.01.)  Die SPD habe bei den Sondierungsgesprächen “doch viel erreicht”. Den linken Anti-GroKo-Jusos in der SPD schrieb Söder ins Stammbuch: “Sie schmoren offenkundig lieber im eigenen Saft, anstatt sich um die Anliegen der Menschen zu kümmern.”

Markus Söder kritisierte zudem Die Liberalen, die “sich der Verantwortung entzogen hätten.” Die Quittung dafür seien “die sinkenden Umfragewerde der FDP”. Mit Blick auf die Landtagswahl – voraussichtlich am 14.10.18 – sagte der CSU-Spitzenkandidat Söder: “Für mich in Bayern ist klar: Wer sich in Berlin nicht traut zu regieren, braucht nicht in München um Verantwortung zu buhlen.”

Söder erinnerte in der BamS daran, dass er  schon als Gymnasiats als Franz-Josef Strauß-Fan gegen die linken Lehrer seiner Schule in Nürnberg “rebelliert” habe, denn: “Mich stört , wenn andere für mich denken und entscheiden wollen. Geistige Verbote erzeugen bei mir bis heute Widerspruch”. (Quelle: BamS 14.01.18)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>