Schwungvolle Bauindustrie

GiNN-BerlinKontor.—Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) teilt mit:: Das deutsche Bauhauptgewerbe profitiert weiterhin von einer lebhaften Nachfrage nach Bauleistungen und startet ausgesprochen schwungvoll ins Jahr 2017: Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe stieg im Januar um nominal 9,2 % über dem Vorjahresmonat und erreichte damit den höchsten Januarwert seit 1996. Damit setzte sich die gute Entwicklung des Vorjahres fort:

Die Bauunternehmen meldeten für das Gesamtjahr 2016 ein Orderplus von nominal 14,6 %. Der vom Statistischen Bundesamt (Destatis) berechnete preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigte Rückgang des Auftragseingangs von 0,3 % zum Vormonat ist somit nicht Ausdruck einer schwächelnden Baukonjunktur, sondern Folge des mittlerweile erreichten hohen Auftragsniveaus.

Die Bauunternehmen konnten die hohen Auftragsbestände zu Jahresbeginn auch weiter abarbeiten: Sie meldeten für Januar einen Anstieg des baugewerblichen Umsatzes* von nominal 10,0 %, nach einem Umsatzplus von 7,5 % im gesamten Vorjahr. Und das trotz im Vergleich zum Vorjahresmonat schlechterer Witterungsverhältnisse: Anfang des Jahres klagten 29 % der Unternehmen im Rahmen des ifo Konjunkturtests über eine witterungsbedingte Behinderung der Bautätigkeit, im sehr milden Vorjahresmonat lag der Anteil lediglich bei außergewöhnlichen 18 % – der langjährige Durchschnitt liegt bei 45 %. Die Bauunternehmen profitierten somit eindeutig von den zwei zusätzlichen Arbeitstagen, die ihnen mehr zur Verfügung standen als im Januar 2016. (Quelle: bauindustrie.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>