Saarland-Wahl: CDU 35,2 % – FDP 1,2 % – Piraten: 7,4 %

GiNN-BerlinKontor.–-Aus der Landtagswahl im Saarland am 25. März 2012 ist die CDU als Wahlsieger hervorgegangen. Die Christdemkraten erreichten 35,2 % der Wählerstimmen. Die FDP wurden von nur noch 1,2 % gewählt. Ebenso viel erhleit die NPD.  Die Piraten-Partei schaffte den Sprung in den saarländischen Landtag mit 7,4 %. 35.646 Saarländer entschieden sich für “Die Piraten”. DIE LINKE verlor im Vergleich zu 2009 an der Saar  5,1 % der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 61,6 % (2009: 67,6).

Vorläufiges amtliches Endergebnis der Landtagswahl 2012 im Saarland:
CDU             35,2 % (2009: 34,5)
SPD             30,6 % (2009: 24,5)
DIE LINKE    16,1 % (2009: 21,3)
GRÜNE          5    % (2009:   5.9)
FDP     5.871     1,2  (2009:   9,2)
NPD     5.604     1,2  (2009:   1,5) .

Bisher regierte an der Saar die CDU zusammen mit FDP/DPS und Bündnis 90/Die Grünen  – die so genannte JAMIAKA-Koalition, die Anfang des Jahres zerbrach.  Die Ministerpräsidentin Annegret KRAMP-KARRENBAUER (CDU) entliess am 18.01.2012 die Minister von FDP und Bündnis 90/Die Grünen und machte den Weg frei für Neuwahlen im Saarland.

 

Die CDU regierte seit 1999 im Saarland mit absoluter Mehrheit. Bei der Wahl am 5. September 1999 hatten die Christdemokraten mit 45,5 % die absolute Mehrheit errungen. 2004 konnte die CDU diese Mehrheit noch ausbauen. Die SPD mit ihrem Spitzenkandidaten Heiko MAAS, der am 25.03. zum dritten Mal antrat,  verlor 2009 erneut 13 % der SPD-Wählerstimmen. Die CDU Saar und SPD Saar wollen nun koalieren. Ministerpräsidentin bleibt Annegret KRAMP-KARRENBAUER.(statitics/saarland)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>