Rom will keine Extrahilfe

GiNN-BerlinKontor.-–Bundesbank-Präsident Jens WEIDMANN ist überzeugt: „Italien ist stark genug, seine Probleme selbst zu lösen“. Weidmann und Italiens Wirtschafts- und Finanzminister Vittorio GRILLI zeigten sich nach einem Gedankenaustausch In Frankfurt/Main über die Reformbemühungen Italiens sowie die weiteren Herausforderungen für die europäische Währungsunion zuversichtlich..In einer gemeinsamen Presseerklärung lobte Weidmann “angesichts der soliden Fundamentaldaten Italiens” den eingeleiteten Sparkurs Roms. 

Italien müsse keine Unterstützung seiner europäischen Partner in Anspruch nehmen: „Italien braucht keine Extrahilfe“, betonte Grilli. Er versprach, den Reformprozess “ohne Abstriche fortzusetzen.” Italien stehe zu seinen Zusagen und werde versuchen, Deutschlands positiver wirtschaftlicher Entwicklung in den vergangenen zehn Jahren zu folgen, erklärte der italienische Finanz- und Wirtschaftsminister Grilli. (Quelle: bundesbank.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>