Rösler: Wirtschaft bleibt im Aufwind

GiNN-BerlinKontor.—Der Ifo-Geschäftsklimaindex fiel im August 2011 auf 108,7 von 112,9 Punkten im Juli. so Institut für Wirtschaftsforschung (ifo) in München. “Die deutsche Wirtschaft kann sich den weltweiten Turbulenzen nicht entziehen”, erklärte dazu  Ifo-Präsident Hans-Werner SINN. Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie,  Philipp RÖSLER (FDP), sagte in Berlin : “Die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich etwas eingetrübt. Dies geht auch an der deutschen Wirtschaft nicht spurlos vorbei. Turbulenzen an den Finanz- und Devisenmärkten, die Staatsschuldenkrise in einigen Ländern der EURO-Zone und die Entwicklung der US-Wirtschaft tragen zur Verunsicherung bei. Dies lässt auch unsere Unternehmen nicht unbeeindruckt.”

Die deutsche Wirtschaft bleibe jedoch dennoch im Aufwind, so Rösler. Der Aufschwung setze sich fort, weltweit und in Deutschland. Das Expansionstempo werde allerdings ruhiger werden. “Wir sind nach wie vor gut aufgestellt. Die jüngste Entwicklung zeigt aber auch, dass wir uns auf dem bisher Erreichten nicht ausruhen dürfen. Deutschland muss beständig daran arbeiten, seine Wachstumskräfte zu stärken. Weitere Reformen müssen folgen. Hier geht es besonders darum, den Fachkräftebedarf zu sichern, auch durch Zuwanderung hoch qualifizierter Kräfte aus dem Ausland. Neue Märkte müssen erschlossen werden. Moderne Technologien sind Wachstumsmotoren. Deshalb müssen wir auch die Akzeptanz moderner Technologien stärken”, betonte der Wirtschaftsminister.

Die Bundesbank erwartet für die zweite Jahreshälfte eine Konjunkturabkühlung, aber keine Rezession. Für das Gesamtjahr 2011 sagt sie ein Plus von 3 % voraus- (3,6 % in 2010). (Quellen: ifo/BMWi/ Bundesbank).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>