Regierung hilft Air Berlin

GiNN-BerlinKontor.—-Die Bundesregierung unterstützt die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin mit einen Übergangskredit in Höhe von € 150 Millionen. Somit wird die Einstellung des Flugbetriebs und damit unzumutbare Härten für Flugreisende zu vermieden.

Die deutsche Fluggesellschaft hatte die Bundesregierung Mitte August darüber informiert, dass ihr Gesellschafter Etihad Airways seine finanzielle Unterstützung aufgekündigt hat. Air Berlin stellte daraufhin einen Insolvenzantrag.

Darauf hat de Bundesregierung entschieden, der Airline einen Übergangskredit zu gewähren, um den Flugbetrieb in der Ferienzeit sicherzustellen. Unzählige Urlauber hätten andernfalls vermutlich nicht nach Deutschland zurückreisen können.

Inzwischen haben verschiedene Fluggesellschaften ihr Interesse bekundet, künftig mit Air Berlin zusammenzuarbeiten. Auch diese positiv laufenden Vertragsverhandlungen haben die Bundesregierung zur Rettungsbeihilfe veranlasst. Die EU-Kommission genehmigte den Übergangskredit nun, so dass Air Berlin das Geld jetzt zügig abrufen kann.

Der von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zur Verfügung gestellte Übergangskredit ist durch eine Bundesbürgschaft abgesichert. Die Rückzahlung hat im Insolvenzverfahren Vorrang. (Quelle: bundesregierung.de)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>