Rating-Agenturen “parteilich”

GiNN-BerlinKontor.—Die Universität St. Gallen/Schweiz hat eine Studie über die “verhängnisvollen Konsequenzen” vorgelegt, die leichtsinnige und verantwortunglose “Ratings” auslösen können. Schon eine Herabstufung von AAA auf A+ könne ein Land “in höchste Schwierigkeiten bringen”.

Die Ökonomie-Forscher und Professoren Manfred Gärtner und Björn Griesbach untersuchten und verglichen Daten von 25 Mitgliedsländern der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) von 2009 bis 2011. Die stellten fest, dass eine “Herabstufung” für einen Staat dazu führt, dass “die Zinsen steigen, während die Währung sinkt, die Ratings immer schlechter werden und das Land schliesslich insolvent wird”

Eine weitere schlimme Folge: Insolvenzen:Denn: Staaten, die nur noch über ein A-Rating oder weniger verfügten, seien “in höchstem Masse gefährdet”. Es reichten bereits “geringste negative Zins- oder Ratingsignale, auch wenn diese unbegründet sind”, um ein solches Land in einen Insolvenzstrudel zu stossen, so die Uni St.Gallen-Studie..

Neben der Kritik am Bewertungs-System schätzen die Autoren der Studie , dass seit 2008, dem Beginn der internationalen Finanzkrise, viele europäische Länder “nach anderen Massstäben als früher oder als aussereuropäische Länder” beurteilt würden. In anderen Worten: härter.

Beispiele für unverständliche Herabstufungen: “Spanien hätte um eine halbe Klasse herabgestuft werden müssen, verlor aber 3 Klassen.. Auch mit Irland, Portugal und Griechenland sei nan “zu hart ins Gericht gegangen”.

Zusammenfassend kommen die Autoren zu einem eindeutigen Urteil: Die Ratingagenturen seien “als zentrale Auslöser und Antreiber in der europäischen Schuldenkrise” zu betrachten.

In der EURO-Zone werden gegenwärtig noch sechs Länder mit “AAA” bewertet. Moody’s sieht sogar nur noch für Finnland einen stabilen Ausblick.(Uni St.Gallen/swissInfo))..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>