Qatar Holding neuer Großaktionär von HOCHTIEF

GiNN-BerlinKontor.-–Die HOCHTIEF AG  Essen hat die Qatar Holding LLC (Doha) als neuen Großaktionär gewonnen. Wie Hochtief mitteilt,   wird  das Unternehmen das Grundkapital der Gesellschaft um rund 10 %  unter Ausschluss des Bezugsrechts der bestehenden Aktionäre erhöhen. Qatar Holding wird alle neuen Aktien erwerben und – sobald die Kapitalerhöhung im Handelsregister eingetragen ist – knapp 9,1 % am neuen Grundkapital halten. Der Ad-hoc-Ausschuss des HOCHTIEF-Aufsichtsrats hat der Kapitalerhöhung zugestimmt.

Qatar Holding LLC ist der für strategische und direkte Investments zuständige Zweig der Qatar Investment Authority. Die Kapitalerhöhung wird unter teilweiser Nutzung des von der HOCHTIEF-Hauptversammlung vom 11. Mai 2010 geschaffenen Genehmigten Kapitals durch die Ausgabe von 6 999 999 nennwertlosen Stückaktien gegen Bareinlagen erfolgen.
Das Bezugsrecht der Aktionäre wird nach Maßgabe des Hauptversammlungsbeschlusses ausgeschlossen. Der Ausgabepreis je Aktie beträgt € 57,114.

Damit werden HOCHTIEF knapp € 400 Millionen an neuem Eigenkapital zufließen. “Der Mittelzufluss aus der Kapitalerhöhung stärkt die Finanzposition von HOCHTIEF. Außerdem verschafft er uns den Freiraum für das angekündigte weitere Wachstum, nachdem die geplante Anleihebegebung Mitte September 2010 abgesagt werden musste”, sagte HOCHTIEF-Vorstandsvorsitzender Herbert LÜTKESTRATKÖTTER.

Börse Online meldete: “Rückendeckung für  HOCHTIEF in der Abwehrschlacht gegen den spanischen Baukonzern ACS. Die Araber sichern sich ein stattliches Stück am deutschen Traditionsunternehmen”.

HOCHTIEF dementierte, dass der Einstieg Qatars im Zusammenhang mit dem Kampf gegen die Übernahme durch ACS (Spanien)  stehe. “Das ist keine Abwehrmaßnahme”, so ein Sprecher des Bauunternehmens. Grund für den Einstieg Qatars seien vielmehr die seit langem bestehende Partnerschaft und gemeinsame neue Projekte in dem Emirat.

HOCHTIEF ist mit Tochtergesellschaften in Qatar tätig und beschäftigt dort mehr als 5000 Mitarbeiter. Projekte sind unter anderem eine über 8 km lange Einkaufs- und Geschäftsstraße in Doha  (ca. € 1,3 Milliarden).  In der Planung ist ein Gemeinschaftsunternehmens mit dem Qatar Bahrain Causeway,  die längste Länderverbindung der Welt. Hinzu kommt eine Hochtief-Beteiligung am Bau einer kompletten Stadt in Qatar (bis 2020). Diese neue City soll Gastgeberin der Fussball-Weltmeisterschaft 2022 sein.

Die Beteiligungen der Qatar Holding sind in der Regel langfristig angelegt. Unter anderem hat sie bisher folgende internationale Investments getätigt:

* London Stock Exchange
* Credit Suisse
* Porsche SE
* Volkswagen AG.
* Harrods-Gruppe.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hatte am 29.11. das Übernahmeangebot der in Spanien ansässigen ACS, Actividades de Construcción y Servicios S.A., an die Aktionäre der Essener HOCHTIEF AG gestattet.  Die Deutsche Bauindustrie kritisierte die BaFin-Entscheidung scharf.  Der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB),  Michael KNIPPER, erklärte dazu,  die BaFin müsse sich fragen lassen, “warum sie den Weg für ein Unternehmen freimache, das nachweislich überschuldet sei und gegen das derzeit in Spanien ein Verfahren wegen Bilanzfälschung laufe.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

* Copy this password:

* Type or paste password here:

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>